Das WERT k o l l e k t i v besteht aus dem bildenden Künstler/Installateur Marc Frey,
Multimedia-Visual-Artist Benjamin Weber, Florian Fraust, Visualkünstler, Marina Erler-Lima, Performance und Maxim Maximovich Kraszavin als digitalen-visuellem Künstler und Koordinator.
Die gemeinsame Passion für Licht, Projektionen und Performance hat uns dazu gebracht unsere Gedanken in Realität umsetzen zu wollen. Seit drei Jahren haben wir uns darauf spezialisiert, individuelle
Licht- und Dramaturgiekonzepte für Räume zu realisieren.
Es gilt mit den Begriffen Projektion, Licht und Wert zu spielen und die zu gestaltenden Räume, Objekte sowie Subjekte "im neuen Licht erstrahlen zu lassen", "neuen Wert zu projizieren" und
"wertvolle" Eigenschaften durch Licht neu herauszukristallisieren.
Eines unserer Kernprojekte gemeinsam mit Annihilate (Veranstaltungsagentur) in Leipzig ist seit 2018 das Trip Festival, welches im Oktober 2019 seine vierte Ausgabe im Leipziger Institut für Zukunft feierte - ein audiovisueller Trip eben. Besonders bei diesen Events liegt der Fokus auf
die alternative Nutzung von Raum. Das Anliegen, bereits bekannte Mauern neu zu inszenieren, den Zuschauer*innen einen neuen Blick auf vertraute Kontexte zu geben und diese durch Licht zu lenken, zeichnet unsere Arbeit aus.
Wert ist überall. Somit beschränkt sich das Kollektiv nicht nur auf physische Räume. Die
einzelnen Mitglieder agieren, wenn sie nicht zusammen sind, selbständig in ihren eigenen geschaffenen Sphären. Durch ihr Handeln verleihen Benjamin, Marc, Florian, Marina und Maxim ihren Ideen “Wert” und kreieren immer dann wenn sie die Möglichkeit dazu bekommen. So entstehen Trailer für Konzert- und Theaterproduktionen, handgemachte individuelle gestalterische Projekte für Festivals, Ausstellungen, Events und interaktive Happenings.

Durch die Konstellation der Persönlichkeiten und Handwerke, die durch eben diese Personen ausgeführt und materialisiert werden, arbeitet das k o l l e k t i v interdisziplinär und inklusiv!
Dabei sieht sich auch das WERT k o l l e k t i v ebenfalls nicht als abgeschlossene Gruppe, sondern vielmehr als ein zeitbasierter Zusammenschluss der jeweils anwesenden Künstler.

Vorangegangene Projekte:

Zorofest 2018/2019 (Große Außenprojektion, Lichtkonzept Konzerte)

Monis Rache 2018 (Lichtinstallationen)

Trip (I-IV) 2018-2019

Noisefest 2018/2019

Individuelle Konzertkonzepte:

Zola Jesus (2017), Minami Deutsch (2018), Camera (2018), Ssmütt (2019), The Woman inside (2019), Sophia Portanet (2019)

Party & Veranstaltungskonzept Club:

UT Connewitz, Mjut, Institut für Zukunft, Staatstheater Darmstadt, Galerie Kurzweil, Kammerspektakel(Darmstadt), Zoro, Gießer 16, Synchronisation (interaktives audiovisuelles Happening); naTo

Ausstellungen/Installationen/Sessions

36Carl3 x Chaos Computer Club (2019) 

"WAS IST WERT?" (2020) @ Galerie KuB (Leipzig)

Skiclub Toggenburg x Alois (2020)

© 2021 by WERT k o l l e k t i v